Kategorie: Buchkritik

Verändert nach: Negative Space | Pexels

Buchkritik / Kultur und Medien

5 unterschätzte Bücher – unsere Empfehlungen

Hier findet ihr die Bücher, die nach unserer Meinung jeder mal gelesen haben muss, die aber leider in keiner Bestsellerliste hohe Plätze einnehmen.

Michael Cremann |
Steht uns der digitale Burnout bevor? Handys beim KonzertGian Cescon | Unsplash

Buchkritik / Gesellschaft und Lifestyle

Digitaler Burnout – eine Buchempfehlung

“Digitaler Burnout” ist ein Buch von Alexander Markowitz in dem er die ungesunde Smartphone-Nutzung untersucht und Tipps gegen das digitale Burnout gibt.

Amelie Haupt |
Web Hosting | Unsplash

Buchkritik / Kultur und Medien

Bücher des Jahres 2016

Unsere Bücher des Jahres 2016: Das seitenwaelzer-Team hat eine Liste aller Lieblingsbücher, die im Jahr 2016 von uns gelesen wurden, zusammengetragen.

Michael Cremann |
Jasmin Larisch

Bildung und Karriere / Buchkritik

Das soziale Tier – eine Buchempfehlung

“Das soziale Tier” von David Brooks ist ein Buch, zu dem ich eine Liebesbeziehung aufgebaut habe. Warum ihr dieses Buch auch lesen solltet? Ganz einfach.

Jasmin Larisch |
Das Orangenmädchen-CoverStephanie Wollweber

Buchkritik / Gesellschaft und Lifestyle

Das Orangenmädchen

“Das Leben ist eine gigantische Lotterie, bei der nur die Gewinnerlose sichtbar sind.” – Das Orangenmädchen von Jostein Gaarder

Stefanie Wollweber |
Moritz Janowsky

Buchkritik / Kultur und Medien

Buchtipp für (Hobby-) Historiker #2

Um vor dem anstehenden Ernährungs-Special mit weniger schwerwiegenden Themen für Kurzweil zu sorgen, geht es an dieser Stelle mit einer etwas vernachlässigten Serie weiter.

Moritz Janowsky |
Robin Thier

Buchkritik / Kultur und Medien

Die Frankfurter Buchmesse: Inseln der Imagination

In der vergangenen Woche fand in Frankfurt die Buchmesse statt. Wir haben uns unter die Besucher gemischt und uns dort für euch einmal umgesehen.

Robin Thier |
Robin Thier

Buchkritik / Kultur und Medien

Buchtipp: Jane Eyre – ein aktueller Klassiker

Der Roman „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë ist vielleicht nicht die allerneueste Leseempfehlung, aber meiner Meinung nach, eine von den […]

June Fontaine |
Robin Thier

Buchkritik / Kultur und Medien

All those paper people – Die Romane von John Green

“All those paper people living in their paper houses, burning the future to stay warm.“ [„Und all die Plastikfiguren, die in den Plastikhäusern wohnen und ihre Zukunft verbrennen, damit ihnen warm bleibt.“]

Dies ist einer von vielen Sprüchen, die Margo Roth Spiegelman dem Hauptcharakter des Romans „Paper Towns“ (Im deutschen „Margos Spuren“), aber auch uns, den Lesern, mit auf den Weg gibt. Margos Spuren. Den Titel haben viele sicherlich in letzter Zeit schon so einige Male gehört, vor allem, da auch der Film derzeit in den Kinos läuft. Aber worum geht es in dem Buch eigentlich? Und warum ist es so gut? Wer ist John Green und warum werden seine Bücher sogar in der Schule gelesen?

Ronja Thier |

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.