Kategorie: Netzwelt

Kultur und Lifestyle / Musik

Warum wir in Deutschland keine Musik hören dürfen

„Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“. Diese Meldung hat wohl jeden schon einmal in den Wahnsinn getrieben und die Frage aufgeworfen, ob man nicht im falschen Land lebt. Der Hintergrund einer solchen Meldung, die man oft auf Videoportalen, wie zum Beispiel YouTube findet, stellt eine mysteriöse Organisation namens „GEMA“ dar, von der scheinbar nur wenige wissen, was diese Organisation eigentlich macht. Entgegen vieler Ansichten ist die „GEMA“ nämlich keine Gruppe gelangweilter Beamter, die verhindern, dass man in Deutschland neue Songs hören kann, sondern das Ganze hat durchaus einen Sinn.

Robin Thier |

Kultur und Lifestyle / Meinung

Premium Beitrag – nur heute kostenlos

Anlässlich des neuen Jahres und vieler guter Vorsätze möchte ich mit euch über Werte sprechen – keine Werte wie „Nächstenliebe“ oder „ gute Tugenden“, sondern ganz harte, materielle Werte; über Geld genauer gesagt. Wenn man durch die größeren Städte der Welt in der Vor- und Nachweihnachtszeit streift, fällt auf, wie unterschiedlich wichtig den Menschen bestimmte Dinge doch sind: Hier sind die Einen, die nagelneue Stereoanlagen für Hunderte von Euros aus den Läden schleppen und dort die Anderen, die zehn Minuten vor einem Buch stehen, bevor sie sich doch für die Taschenbuchausgabe entscheiden, die fünf Euro günstiger ist. Von den Obdachlosen auf der Straße einmal ganz zu schweigen: „Geld für Essen“ steht auf den Schildern und die Flut der Geschenkejäger brandet um sie herum.

Robin Thier |

Games / Netzwelt

Early Access – Fluch oder Segen?

Seit einigen Jahren es Entwicklern von Software und Games möglich über die Online-Plattform „Steam“ ihre Werke schon in einer möglichem Alpha, oder Betaphase der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei Zahlen potenzielle Interessenten nur einen Teil des späteren Veröffentlichungspreises und als Gegenleistung fungieren sie als Tester für ein nicht fertiges Produkt. Was als gute Idee und mit viel Potenzial begann, rückte in jüngster Zeit immer wieder in den Fokus vieler Spieler, da nicht nur positives Feedback zu hören war. Dem Programm wird vorgeworfen arglose Käufer mit unfertigen Produkten auszubeuten, welche letzten Endes nie in der angepriesenen finalen Form veröffentlicht werden. Wir möchten mit euch zusammen an dieser Stelle ansetzen und diesem Vorwurf auf dem Grund gehen.

Moritz Janowsky |

Bildung / Netzwelt

Laptop und Tablet im Studium – oder, ob es sich lohnt mit dem MacBook Gassi zu gehen

Fragt man die Professoren heutzutage über das Gefühl vor einer Menge von Studenten eine Vorlesung zu halten, im Vergleich zu dem Gefühl, welches sie vor einigen Jahren hatten, so werden viele antworten, dass sie den Eindruck haben, gegen eine Wand zu sprechen, eine Wand aus aufgeklappten Laptops. Dass es aber in einigen Studienfächern gar nicht mehr ohne geht, und warum es manchmal völlig überflüssig ist, den Laptop zu nutzen (einschließlich der Frage, ob es nicht sinnvoller ist, sich anstelle eines Laptops einen Tablet-PC zu kaufen) darum soll es in diesem Artikel gehen.

Robin Thier |

Netzwelt

Testbericht: Rode SmartLav+

Das Aufnehmen von qualitativ hochwertigem Audio-Material kann den ambitionierten Filmer des Öfteren vor das ein oder andere Problem stellen. Und dass vor allem wenn es nicht möglich ist auf stationäre Großmebran-Mikrofone zurück zu greifen, z.B. wenn die Location keine Studioumgebung zulässt oder wenn der aufzunehmende Akteur sich während seiner Tätigkeit frei bewegen soll. In diesen Fällen gilt ein Lavalier-Mikrofon als Universallösung.

Moritz Janowsky |

Kultur und Lifestyle / Netzwelt

Say… ello? Wir testen ein neues soziales Netzwerk

Wie aus dem Nichts wird gerade ein neues soziales Netzwerk (das gar nicht so neu ist) beworben und von den Medien als das neue Facebook bezeichnet. Was an dieser starken Aussage dran ist, wollten wir wissen und haben uns umgehend eine Einladung zu „ello“ besorgt und uns das ganze einmal angesehen. Hat das soziale Netzwerk das Zeug zum Facebook-Ersatz?

Robin Thier |

Games / Kultur und Lifestyle

HUD Dash im App-Test

Wer in der Welt des Simracing einsteigen möchte, dem fällt vor allem auf, dass man in besagtem Bereich vor allem eines sehr gut kann: Viel Geld ausgeben. Während man ein Einsteiger-Lenkrad für einen vergleichsweise moderaten Preis erstehen kann, greift man für viele Erweiterungen und Upgrades oft tief in die Tasche. Ein Handbremshebel, welcher sich mittels USB verbinden lässt, um den perfekten Drift fahren zu können? 100€ sind schnell ausgegeben. Eine H-Schaltung für erweiterten Realismus? Auch hier sind schnell 100€ ausgegeben. Dass dies nicht immer so sein muss, zeigt die App „HUD Dash“, welche momentan nur für Endgeräte mit Android-Betriebssystem zur Verfügung steht.

Moritz Janowsky |

Games / Netzwelt

Logitech G602 im Test

Nach dem wir vor einigen Monaten einen Gaming-Nager inkl. Kabel, die „Steelseries Sensei RAW“ für euch auf dem Prüfstand hatten, widmen wir uns heute einer kabellosen Alternative. Die Attribute „kabellos“ und „spiele-tauglich“ waren lange Zeit zwei, sich abstoßende Pole. Probleme waren oft die zu niedrigen Übertragungsraten, welche zu minimal spürbaren Verzögerungen, während des Spielbetriebs, führten und die geringe Laufzeit der Akkus bzw. Batterien. Logitech versuchte schon mit der G700 vor einigen Jahren eine wettkampftaugliche Alternative für Gamer anzubieten. Mit der G602 versucht man nun, vor allem dem Problem der Laufzeit in Verbindung mit uneingeschränkter Präzision habhaft zu werden. Wir wollen herausfinden ob dies gelungen ist.

Moritz Janowsky |

Netzwelt / Wissenschaft und Technik

Motorola Moto G im Test

Heute haben wir für euch das Motorola Moto G durch unseren Technik-Testparkur geschickt und können im Voraus sagen: Ihr könnt gespannt sein.

Moritz Janowsky |

Du hat noch keinen Plan für die Zeit nach dem Abi? Wir helfen dir bei der Entscheidung!

Mehr Erfahren
Abi - und dann?

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.