Games

Let’s Play Thief

Schleichspaß mit Potenzial: In diesem Fall ist der Name auch wirklich Programm. Lange hat es gedauert, bis ein Nachfolger der […]
| Moritz Janowsky |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Schleichspaß mit Potenzial:
In diesem Fall ist der Name auch wirklich Programm. Lange hat es gedauert, bis ein Nachfolger der erfolgreichen Videospiel-Reihe „Thief“ herausgebracht worden ist. Um genau zu sein dauerte es ganze zehn Jahre bis sich Schleichfreunde an einem neuen Abenteuer mit Meisterdieb Garrett erfreuen konnten.

Während „The Dark Project“ im Jahre 1998 den Anfang machte und noch heute als Meilenstein der Videospiel-Geschichte angesehen werden kann, setzt „Thief“ nicht auf eine Weiterführung des letzten Teils „Thief: Deadly Shadows“, sondern Eidos Interactive und Square Enix genehmigen dem neuen Ableger eine neu aufgelegte Story.
Wir haben uns „Thief“ (2014) vorgeknöpft und möchten mit euch zusammen herausfinden ob Garrett dem Erbe seiner virtuellen Vorväter gerecht werden kann und ob der Mix aus „Dishonored“ uns „Assassins Creed“ im Jahr 2014 an glorreichen Zeiten anknöpfen kann. Wie immer freuen wir uns über konstruktive Kritik und über ein Abo unseres Youtube-Channels. Wir wünschen euch viel Spaß bei „Let’s Play Thief“.
Alle weiteren Episoden sind täglich unter diesem Artikel zu finden. Bei eventuellen Ausfällen, müssen wir euch leider auf den nächsten Tag vertrösten.

 

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Moritz Janowsky

"Sitzt gerne in schlecht klimatisierten Kinosälen auf unbequemen Sesseln und fotografieren kann er auch (nicht)"

Razer Blade Stealth im Test

Der Name sagt alles – Serienreview The Terror

Eine kleine Stadt und ihr großer Künstler

Gott und die Welt und die Gretchenfrage

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.