Musik

77 Bombay Street – Up in the Sky

Hoch oben im Himmel… frei, so klingt auch ihre Musik. Das erste Album der Schweizer-Band „77 Bombay Street“ trägt den […]
| Robin Thier |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

77 Bombay Street - Up in the Sky | Ministry of Sound (Warner)

Hoch oben im Himmel… frei, so klingt auch ihre Musik. Das erste Album der Schweizer-Band „77 Bombay Street“ trägt den Titel „up in the sky“ und liefert ein Sommeralbum erster Klasse ab.

Wenn man bei YouTube ein wenig in der Independent-Ecke stöbert und sich von interessanten Titeln in der Vorschauleiste verführen lässt, gerät man nach einer Weile in einen Bereich, in dem man nicht mehr unterscheiden kann, ob es sich bei der Videoüberschrift um den Songtitel, oder den Namen der Band handelt.

In diesem Fall stand dort „47 Millionairs – 77 Bombay Street“. Erst beim Reinhören in den Song fällt auf, ersteres ist der Titel. Präsentiert bekommt man dabei knapp dreieinhalb Minuten Gute-Laune-Musik. Nach ein paar weiteren Songs beginnt man sich zu fragen, warum die Band nur so unbekannt ist, liefert sie doch den perfekten Ersatz für den sehr merkwürdigen Sommer 2013.

Bei der Band handelt es sich um 4 Brüder, die in der Schweiz aufwuchsen, bis die Familie 2001 nach Adelaine (Australien) in die „77 Bombay Street“ zog, daher der Name der Band, deren Stil irgendwo in den endlosen Weiten zwischen Indie, Folk und Rock anzusiedeln ist. Besonders interessant sind dabei jedoch die Songtexte. Mit Witz, Ironie und einer großen Portion Spaß sind sie intelligent geschrieben und können zu richtigen Ohrwürmern werden. Auch, dass die Band so unbekannt sei ist eigentlich nicht richtig. In der Schweiz gewannen sie endlose Bandwettbewerbe, ergatterten eine goldene- und eine Platinschallplatte und ihre Songs 47 Millionaires, Long Way, I Love Lady Gaga und Up in the Sky erlangten internationale Bekanntheit. Später folgte dann das erste Album „Up in the Sky“, dem bereits 1 Jahr später sein Nachfolger „Oko Town“ folgte.

Wir sind gespannt, was wir von den Brüdern Matt (Gesang und Gitarre), Joe (Gitarre), Ezra (Schlagzeug) und Simri-Ramon (Bass) Buchli noch hören werden, sowie, ob sich zu den (inzwischen auch in Deutschland) Radiohits noch weitere hinzugesellen.

image-496

 

________________________
Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/77_Bombay_Street

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Robin Thier

Gründer von seitenwaelzer, studiert in Münster und beschäftigt sich in seiner freien Zeit mit Bildbearbeitung, Webseitengestaltung, Filmdrehs oder dem Schreiben von Artikeln. Kurz: Pixelschubser.

Laura Klöppinger

„You know me, I’m Sad Happy”: Ein Einblick in das neue Circa Waves Album

Laptop Razer Blade TastaturMoritz Janowsky

Me, Hightech and I – Wie finde ich den richtigen Laptop für mich?

©Godzilla | Warner Bros. Pictures

Kinokritik: Godzilla

Robin Thier

Nachgeschlagen: Sommer 2018

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.