Bildung und Karriere / Studium

Abinote unkompliziert berechnen

Viele Schüler stehen kurz vor dem Abitur, nur noch wenige Klausuren müssen geschrieben und noch viel Stoff gelernt werden. Abicalc […]
| Robin Thier |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Björn Richerzhagen | abicalc.net

Viele Schüler stehen kurz vor dem Abitur, nur noch wenige Klausuren müssen geschrieben und noch viel Stoff gelernt werden. Abicalc ist ein kostenloser Dienst, bei dem man seine Endnote bereits berechnen kann.

Zunächst wählt man das Bundesland, dann den Jahrgang. Unterschieden wird zwischen G8, G9 und G9 im Doppeljahrgang. Nun tippt man seine Noten für die verschiedenen Halbjahre ein und schätzt zukünftige Noten einfach. Damit kann man einen besten und einen schlechtesten Fall berechnen.

Wozu das?
Das System, die Abiturnoten zu berechnen wird von Jahr zu Jahr komplizierter. Mit dem Abirechner kann man nicht nur sehen, wie viele Punkte einem zu einer besseren Note verhelfen würden, also wo man sich noch mehr anstrengen muss, sondern auch, welche Fächer letzten Endes gewertet werden, und welche nicht. Außerdem kann man sich so bereits auf Zugangsbeschränkungen an Universitäten und Schätzungen für Bewerbungen einstellen. Das gute an dem Rechner ist dabei, dass man sich nicht anmelden muss und seine Ergebnisse anonym und mit größter Wahrscheinlichkeit richtig ausgerechnet bekommt.

Hier geht’s zum Abirechner:

abicalc

Unterstützen

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über eine kleine Spende freuen.



Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Robin Thier

Gründer von seitenwaelzer, lebt in Münster und beschäftigt sich in seiner freien Zeit mit Bildbearbeitung, Webseitengestaltung, Filmdrehs oder dem Schreiben von Artikeln. Kurz: Pixelschubser.

Artur Lambillotte | Unsplash

Das Wintersemester zwischen Energiekrise und Pandemie

Moritz Janowsky

Podcast – Die Talkshow in der Tasche

©Le Mans 66 | 2019 Twentieth Century Fox

Mit Vollgas in die 60er-Jahre – Kinoreview “Le Mans 66”

Robin Thier

Lieblingssongs der Redaktion

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.