Kino & Serie / Kultur und Medien

Anwälte, Anzüge, Anzüglichkeiten

Im Seriendschungel der aktuellen Fernsehlage ist es schwierig gute und interessante Serien zu finden, die herausstechen. Wir stellen eine neue […]
| Robin Thier |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

15299 | Pixabay

Im Seriendschungel der aktuellen Fernsehlage ist es schwierig gute und interessante Serien zu finden, die herausstechen. Wir stellen eine neue Anwaltsserie vor: Suits.

Neben den bekannteren Serienperlen wie Breaking Bad aus Amerika, Doctor Who und endlosen britischen Serien, möchten wir hier eine ebenfalls amerikanische Serie vorstellen, die es in sich hat. Dabei beginnt die Serie ruhig, fast langweilig. Man begleitet den Mittzwanziger Matt (Patrick J. Adams) dabei, wie er sich sein Geld verdient, indem er Prüfungen für andere Studenten schreibt und für einen Kumpel gelegentlich Drogen dealt. Auf der anderen Seite bekommt man einen Einblick in das Leben von Harvey Spectre (Gabriel Macht), einem angesehen Anwalt, der einen Assistenten sucht. Als Matt sich nach einem schief gelaufenen Auftrag in das Vorstellungsgespräch flüchtet, wird er seltsamerweise durchgelassen und sitzt bald dem Topanwalt gegenüber. Dieser ist fasziniert von Matt, der ein außergewöhnliches Gedächtnis besitzt und eine schnelle Kombinationsgabe. Entgegen aller Vernunft stellt er Matt ein, unter der Forderung niemals wieder etwas mit Drogen zu machen. Nun steht Matt als Anwalt in einer der angesehensten Kanzleien und birgt ein dunkles Geheimnis – er hat nie Jura studiert und war nicht am Harvard-College, was eine Voraussetzung für den Job darstellt.

Auf den ersten Blick geht Suits denselben Weg, wie die abgedrehte Serie „Boston Legal“. Doch wurde der Wahnsinn der Anwaltskanzlei dort stilsicher parodiert, begibt sich Suits gerne mal in ernsteres Fahrwasser. Neben Running-Gags, dass zum Beispiel jede Episode aus irgendeinem Filmklassiker zitiert wird, und guten Sprüchen, rückt auch die Gefühlswelt der Charaktere in den Fokus. Ein Punkt, warum das so gut Funktioniert ist unter anderem die geringe Anzahl an handelnden Personen, sowie die Verschiedenheit der Personen. In erster Linie macht die Serie, die aktuell 2 Staffeln besitzt jedoch Spaß, wenn man von all den Krimi-, Sci fi-, Drama- und Komödienserien die Nase voll hat und einfach mal etwas anderes sehen möchte. Von daher kann man sich sicher sein, dass einen nach dem unglaublich stylischen Vorspann zu Ima Robots „Greenback Boogie“ eine weitere Folge Spaß, Coolness und Intrige erwartet. Suits wird, im Gegensatz zu Boston Legal, aktuell noch Produziert und Staffel 3 wird vermutlich im Laufe des Jahres 2014 im Fernsehen laufen.

 

Serienbanner

____________
Quellen:
http://www.imdb.com/title/tt1632701/?ref_=fn_al_tt_1
http://de.wikipedia.org/wiki/Suits_%28Fernsehserie%29

 

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Robin Thier

Gründer von seitenwaelzer, studiert in Münster und beschäftigt sich in seiner freien Zeit mit Bildbearbeitung, Webseitengestaltung, Filmdrehs oder dem Schreiben von Artikeln. Kurz: Pixelschubser.

©Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw | Universal Pictures

Over-the-Top-Action mit sympathischen Muskelbergen – Kinoreview “Hobbs & Shaw”

rawpixel | Pixabay

Mal wieder drei Dinge gleichzeitig – Das Terminchaos im Studium

Katzen haben auch kein Bock auf LeistungUlrike Mai

Warum ich keinen Bock mehr auf das deutsche Leistungssystem habe

Moritz Janowsky

Photographie on a Budget #1

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.