Netzwelt / Studium

Campusjäger – von Studenten für Studenten

Eine studentische Personalvermittlung
| Moritz Janowsky |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Fast jeder Student, ob angehend oder älteres Semester, kennt das Thema der Jobsuche und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Egal, ob es sich um einen Nebenjob, der zur Mietfinanzierung dienen soll, ein Praktikum zur Vervollständigung oder Ergänzung des Studiums oder die ersten Vollzeitstelle nach erfolgreich abgeschlossenem Bachelor handelt, auf traditionelle Art und Weise gestaltet sich der Bewerbungsprozess immer als mühselig und zeitintensiv. Ist eine Bewerbung nur postalisch möglich, kommt bei einer Vielzahl an Bewerbungen auch noch ein nicht unerheblicher Kostenfaktor hinzu. Das Onlineportal Campusjäger versucht diesem Problem habhaft zu werden und unterstützt Studenten bei der Job- und Praktikasuche.

Campusjäger setzt bei der Vermittlung von Jobs auf eine personalisierte Benutzererfahrung. Nach einer kostenfreien Anmeldung wird eine Bewerbungsmappe für den Nutzer erstellt, welche im Anschluss für jeden nachfolgenden Bewerbungsvorgang verwendet wird. Nun erhaltet ihr auf euch zugeschnittene Vorschläge, es werden also Unternehmen vorgeschlagen, die zu eurem Profil und euren Interessen passen. Durch dieses System verkürzt sich nach Vervollständigung der virtuellen Bewerbungsunterlagen der Zeitaufwand für eine Bewerbung auf ein Minimum. Sollten bereits Lebensläufe bei Services wie Xing oder LinkedIn existieren, lassen sich diese problemlos importieren. Es ist sogar möglich, während des Bewerbungsvorgangs Wunscharbeitszeiten und Wunschgehälter anzugeben. Anzumerken ist jedoch, dass nur mit Campusjäger kooperierende Unternehmen vorgeschlagen werden bzw. für eine Bewerbung zur Verfügung stehen. Das sind laut eigener Aussage zum jetzigen Zeitpunkt allerdings bereits 656. Bei dieser Zahl sollten für die Meisten einige interessante Angebote dabei sein. Um zu überprüfen, ob in eurer Region Stellenanzeigen über Campusjäger verfügbar sind, ist praktischerweise keine Anmeldung von Nöten. Die Webseite bietet eine frei zugängliche Suchfunktion, mit der gefiltert nach Jobangeboten gesucht werden kann.

Doch wer steckt eigentlich hinter diesem Konzept und warum haben wir uns dazu entschlossen, dem Ganzen einen Artikel zu widmen?  Für uns war besonders interessant, dass Campusjäger als studentisches Startup das Licht der Welt erblickte und inzwischen zu einer bedeutenden Größe im Bereich der Personalvermittlung geworden ist. Man könnte also sagen, es handelt sich um einen Service von Studenten für Studenten, der erneut zeigt, dass man es mit einer guten Idee und genügend Ehrgeiz im Gepäck weit bringen kann. Das von den drei Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens Matthias Geis, Jannik Keller und Martin Trenkle gegründete Unternehmen ist in Karlsruhe ansässig und beschäftigt derzeit 21 Mitarbeiter.

Falls euer Interesse nun geweckt worden ist und ihr auch gerade auf Jobsuche seid, empfehlen wir den Campusjägern einen Besuch abzustatten. Vielleicht ist für euch genau das Richtige dabei.

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Moritz Janowsky

"Sitzt gerne in schlecht klimatisierten Kinosälen auf unbequemen Sesseln und fotografieren kann er auch (nicht)"

Wenn aus „ge“ „ne“ wird*

Der Name sagt alles – Serienreview The Terror

Hier lernen Panzer driften – Der erfolgreichste chinesische Actionfilm aller Zeiten

Titanfall Beta-Check

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.