Die drei Meerjungfrauen / Podcast

#diedreimjf – Adventskalender 2020 Türchen 24: Meeresbiolog*in

Heute, am 24. Dezember, kommen wir zur Krönung unseres Adventskalenders. Da uns immer mal wieder Nachrichten zum Studium der Meeresbiologie mit ähnlichen Fragen erreichen, sprechen wir da heute mal ausgiebig drüber. Außerdem erzählen wir, wie wir selbst zu diesem Weg gekommen sind und was unsere Leidenschaft ausmacht.
| Eva Rohlfer & Anna Fiesinger |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Nikolas Linke

Heute, am 24. Dezember, kommen wir zur Krönung unseres Adventskalenders. Da uns immer mal wieder Nachrichten zum Studium der Meeresbiologie mit ähnlichen Fragen erreichen, sprechen wir da heute mal ausgiebig drüber. Außerdem erzählen wir, wie wir selbst zu diesem Weg gekommen sind und was unsere Leidenschaft ausmacht.

Wir wünschen Euch allen frohe Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr.

Danke, dass ihr unser Adventskalenderprojekt angehört habt! Wir würden uns total über Feedback freuen (beispielsweise bei instagram (@diedreimeerjungfrauen), twitter (@diedreimjf) oder via e-mail (info@diedreimeerjungfrauen.de), über ein Abonnement (z.B. bei Spotify) oder eine Bewertung (z. B. bei Apple Podcasts).

Wir persönlich freuen uns schon auf alles, was wir fürs kommende Jahr geplant haben. Seid sicher, ihr werdet von uns hören!

Den Podcast abonnieren: Ihr findet “Die drei Meerjungfrauen” auf Apple Podcasts, Spotify, Deezer und überall, wo es Podcasts gibt.

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Eva Rohlfer & Anna Fiesinger

Anna und Eva studieren in Kiel den Master Biological Oceanography und lieben Natur, frische Luft, Kaffee & Feierabendbiere. In ihrem Podcast "Die drei Meerjungfrauen" sprechen sie über Themen zur Meeresforschung, über "Struggle" im Studium oder mit anderen Forscher*innen über wissenschaftliche Themen aus unseren Ozeanen.

Das Logo des Podcasts "Die drei Meerjungfrauen" - Das Symbol für "Frau" und darin drei Wellen sowie der Titel des Formats.Die drei Meerjungfrauen

#diedreimjf27 – Das Geschäft mit den Flossen mit Dr. Iris Ziegler vom SharkProject

Mark TwainA.F. Bradley, New York [Public domain] | Wikipedia

Der Mann vom Mississippi

Ein großer knorriger Baum, an dem ein Mann lehnt. Der Mann wirkt im Vergleich sehr klein.Michael Kringe

Bäume statt Pokémon Go – Michaels Freizeittipps für die Lockdown-Phase

Rote RosenJoao Silas | Unsplash

Ein Interview in Schwarz – die Gothic-Novel-Rock-Band ASP

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.