Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Kultur und Lifestyle / Netzwelt

Podcast – Die Talkshow in der Tasche

Was ist das eigentlich?

Den Begriff Podcast werden die Meisten schon einmal gehört haben. Was sich dahinter verbirgt und wo man einen solchen Podcast bezieht, ist dann schon wieder eine andere Frage. Da wir uns bereits seit letztem Jahr mit dem Thema intensiv beschäftigen und mit Spontan Spontan ein eigenes Podcast-Format auf die Beine gestellt haben, wollen wir nicht nur Werbung für uns selbst machen, sondern unsere Leser ein wenig über diese wunderbare Art der Kurzweile aufklären.

Die Bezeichnung „Podcast“ wurde durch das Unternehmen Apple geprägt, welches im Jahr 2005 die ersten Sendungen über die hauseigene Distributionsplattform iTunes einem Massenmarkt zugänglich machte. Der Name leitet sich natürlich von den von Apple vertriebenen Geräten, den iPods, ab. Der Inhalt und die Dauer eines Podcasts variieren meistens stark und sind am ehesten mit einer Radiosendung zu vergleichen: Eine oder mehrere Personen setzen sich zusammen und informieren und diskutieren über diverse Themen. Ein aufbereiteter Mitschnitt dieses Gesprächs wird anschließend dem Publikum zur Verfügung gestellt. Man bekommt die meisten Podcasts auch heute noch über iTunes. Das Besondere an einem Podcast ist jedoch, dass sich diese über einen Web-Feed wie z. B. RSS automatisch beziehen lassen. So ist man in der Lage, unabhängig von Apples Ökosystem, auch auf anderen Geräten seinen Lieblingspodcastern zu lauschen und keine neue Episode zu verpassen. Wie das geht, erfahrt ihr jetzt.

Wo fangt ihr nun also an, wenn euch dieses Thema interessiert und wie findet man einen Podcast? Solltet ihr auf iOS unterwegs sein, öffnet ihr einfach die bereits vorinstallierte Podcast-App und sucht entweder gezielt nach Titeln oder stöbert in den Kategorien nach Themen. Mit Android habt ihr die Qual der Wahl, da es von Googles Seite keine vorinstallierte App gibt, um Podcasts zu hören. Sucht ihr im Play Store nach Podcast-Playern, werdet ihr vom Überangebot förmlich erschlagen. Aus diesem Grund empfehlen wir die App BeyondPod, welche mit einem übersichtlichen und zeitgemäßen Layout punkten kann und bei uns im Team von vielen benutzt wird. Auf die angebotenen Premiumfunktionen könnt ihr jedoch getrost verzichten. Dank der bereits angesprochenen Web-Feeds, findet sich auch hier über die Suche alles, was ihr auch unter iTunes finden könnt. Um uns beim Debattieren zu lauschen, sucht z. B. einfach nach Seitenwaelzer oder Spontan Spontan. Zudem findet ihr unsere Podcasts auch auf Soundcloud.

Last, but not least möchten wir an dieser Stelle dann doch noch mal unser eigenes Podcast-Format ansprechen. Was erwartet euch bei uns und wann solltet ihr unbedingt einschalten? Die letzte Frage kann natürlich nur mit „immer“ beantwortet werden. Handelt es sich nicht um sogenannte Specials, besprechen wir meistens ein Oberthema pro Folge, auf das alle teilnehmenden Redakteure Lust haben. Auch wenn wir versuchen, uns an das vorgegebene Thema zu halten, ist der Name natürlich immer öfter Programm und auch die simpelsten Punkte arten in wildeste Diskussionen aus. Handelt es sich um ein Special, sprechen wir z.B. über Themen aus der Reaktion oder treten in einem Wissens-Quiz gegeneinander an.

Wir würden uns also riesig freuen, wenn ihr bei uns vorbeischaut und uns zudem unter spontan@seitenwaelzer.de Feedback oder Themenvorschläge zukommen lasst.

Teilen

Moritz Janowsky

"Sitzt gerne in schlecht klimatisierten Kinosälen auf unbequemen Sesseln und fotografieren kann er auch (nicht)"

Weitere Beiträge

Battle Beast – Power pur!

Jeder Mensch ist ein Abgrund…

Von Luftfahrt zur Energietechnik – über die Vielfalt der Ingenieurwissenschaften Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.