Bildung und Karriere

Ungewöhnliche Berufe 1: Parapsychologe

Für einige ist es an der Zeit sich einmal Gedanken darüber zu machen, was für einen Beruf sie später einmal […]
| Robin Thier |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Für einige ist es an der Zeit sich einmal Gedanken darüber zu machen, was für einen Beruf sie später einmal ausüben wollen. An dieser Stelle möchten wir einmal ungewöhnliche oder seltene Berufe vorstellen, von denen man eher selten hört.
Zu Beginn der Reihe stellen wir nun einen Beruf vor, den man vielleicht eher aus Filmen wie “Ghostbusters” oder “Akte X” kennt, den es aber wirklich gibt, wenn auch nicht ganz so spektakulär: Der Parapsychologe.

Was macht eigentlich ein Parapsychologe?

Der Parapsychologe beschäftigt sich mit ungewöhnlichen oder scheinbar unerklärlichen Begebenheiten, wie fliegende Gegenstände, mysteriöse Geistererscheinungen oder unerklärliche Geräusche. Was normalerweise spöttisch als „Geisterjägerei“ abgetan wird, ist tatsächlich eine anerkannte Wissenschaft. „Es geht gar nicht darum, die Existenz von Geistern zu beweisen, sondern um die Untersuchung ungewöhnlicher Ereignisse auf der Basis wissenschaftlicher Grundlagen. Wir möchten den Betroffenen erklären, was ihnen Ungewöhnliches widerfahren ist“, berichtet Walter von Lucadou, der Leiter der parapsychologischen Beratungsstelle des „Vereins Wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung der Parapsychologie e. V. in Freiburg“.
Er und sein Team bearbeiten etwa 3000 mysteriöse Fälle pro Jahr. Wobei sie keinesfalls sofort Geister vermuten, sondern versuchen auf Wissenschaftlicher Basis an das Problem heranzugehen. Man müsse jedes Ereignis  neu hinterfragen und nicht gleich in eine Schublade stecken, so Lucadou in einem Interview mit der „Zeit“. Bisher habe es noch kein Ereignis gegeben, was sich nicht irgendwie erklären ließe.

Ein Beispiel:
Da war der Fall eines Mannes, der Stimmen aus seinem Wasserkessel vernahm, sobald er diesen auf den Herd stellte. Von Lucadou musste lange recherchieren, bis ihm auffiel, dass die Stimmen aus dem Wasserkessel eigentlich Stimmen aus einem Radio waren. Des Rätsels Lösung: Ein naher Mittelwellensender ließ seinen Kessel als Empfänger fungieren, der Mann konnte mit seinem Teekessel Radio hören. Ein seltener, physikalisch betrachtet aber erklärbarer Vorfall. “Für die Betroffenen ist es aber meist ein erschreckendes Erlebnis. Für mich ist ein Fall, den es mittels wissenschaftlicher Methodik zu lösen gilt“, sagt von Lucadou.

Doch nicht alle Parapsychologen arbeiten in der Praxis, einige haben sich ganz auf Forschungen spezialisiert. Dort werden Themen wie Telepathie, Telekinese, Vorausahnenden und Nahtoderlebnisse erforscht und hinterfragt.

Wie wird man Parapsychologe?

Parapsychologie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Umfangreiche Kenntnisse aus mindestens zwei unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen, beispielsweise Medizin, Psychologie oder der Physik sind notwendig. Dabei gibt es keine staatliche Ausbildung.

Was gibt es für berufliche Aussichten?

Leider wird man sicher nicht Reich und hat auch nur wenige Zukunfsaussichten, die Parapsychologie wird immer noch spöttisch belächelt und weder Arbeitszeiten, noch Gehalt oder Versicherungen stehen in Aussicht. Trotzdem ist die Parapsychologe für viele Wissenschaftler und Fans der Fernsehserie „Akte X“ Reizvoll, die Neugierde treibt die Menschen an und wer weiß, vielleicht trifft man doch eines Tages auf etwas gänzlich Unerklärliches.

Berufe Kopie
image-106

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Robin Thier

Gründer von seitenwaelzer, studiert in Münster und beschäftigt sich in seiner freien Zeit mit Bildbearbeitung, Webseitengestaltung, Filmdrehs oder dem Schreiben von Artikeln. Kurz: Pixelschubser.

Katja Zelljadt

“Die Brut-Phase des Hirns” – ein Interview mit Katja Zelljadt

Verlosung: Gewinne Bücher und Freikarten zu „The Circle“

Ein kluger Zug? – Ein Thema, das viele NICHT bewegt(e)!

Nachgeschlagen: November 2016

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.