Gesellschaft und Lifestyle

Was wünscht sich eigentlich… Moritz?

Dieses Jahr fällt mir das Schreiben eines Artikels zu meinen Weihnachtswünschen schwerer, als noch im letzten. In dem vergangenen Jahr standen diverse Anschaffungen ins Haus, die hauptsächlich technischer Natur waren. Dieses Jahr scheint (leider) immer noch alles auf dem neusten Stand zu sein, was den Geek in mir natürlich insgeheim leicht enttäuscht. Also gibt es dieses Mal unter dem Weihnachtsbaum keine tollen neuen Gadgets auszupacken und auszuprobieren, was aber um ehrlich zu sein, auch mal ganz angenehm sein kann.
| Moritz Janowsky |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

monicore | pixabay

Dieses Jahr fällt mir das Schreiben eines Artikels zu meinen Weihnachtswünschen schwerer, als noch im letzten. In dem vergangenen Jahr standen diverse Anschaffungen ins Haus, die hauptsächlich technischer Natur waren. Dieses Jahr scheint (leider) immer noch alles auf dem neusten Stand zu sein, was den Geek in mir natürlich insgeheim leicht enttäuscht. Also gibt es dieses Mal unter dem Weihnachtsbaum keine tollen neuen Gadgets auszupacken und auszuprobieren, was aber um ehrlich zu sein, auch mal ganz angenehm sein kann.

Als einzigen Wunsch materieller Natur habe ich dem Christkind ein Buch genannt, und zwar den neusten Ableger der Waringham-Saga von Autorin Rebecca Gablé. Also wird unter dem Weihnachtsbaum im Jahr 2015 neben überschwänglichem Dinieren auch ein wenig gelesen und danach wahrscheinlich wieder diniert. Nebenbei möchte ich an dieser Stelle eine Empfehlung für alle übrigen historischen Romane von Rebecca Gablé aussprechen. Falls ihr euch für historische Romane interessiert, empfehlen wir euch auch den ersten Teil unserer Serie Buchtipp für (Hobby-) Historiker. Sämtliche zusätzlichen Geschenke in Form von buntem Papier mit lustigen abgebildeten Gesichtern werden nach traditioneller Art auf die hohe Kante gelegt.
Der Palast der Meere: Ein Waringham-Roman


Unterstützen

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über eine kleine Spende freuen.



Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Moritz Janowsky

Studiert Film an der FH-Dortmund, wird im Team auch gerne als "Podcastonkel" bezeichnet und knipst ab und zu ein paar bunte Bilder.

Christoph Eisenmenger | FKP Scorpio

Nach zwei Jahren Zwangspause: Der Festivalsommer 2022

Keira Burton | Pexels

“Mama, sag doch was” – Leben mit einem depressiven Elternteil

Das Logo des Podcasts "Die drei Meerjungfrauen" - Das Symbol für "Frau" und darin drei Wellen sowie der Titel des Formats.Die drei Meerjungfrauen

#diedreimjf – Adventskalender 2020 Türchen 5: Riemenfisch

Escape BerlinEscape Berlin

Escape Rooms – Immer noch ein genialer Trend!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.