Ecke Hansaring

ECKE HANSARING #69 – Iwan der Schreckliche

| Moritz Janowsky, Michael Cremann |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Ivan der Schreckliche mit seinem toten Sohn in den ArmenIlja Jefimowitsch Repin | Tretjakow-Galerie, Moskau

Mit kleiner Verspätung kommt diese Woche endlich mal wieder eine Folge ohne Urlaubsvertretung. Für Michi und Moritz steht diese Woche Iwan IV. Wassiljewitsch, auch genannt der Schreckliche, auf dem Programm. Warum er diesen Beinamen zurecht trägt, erfahrt Ihr in der Folge. Wir wünschen viel Spaß beim Reinhören.

Über "Ecke Hansaring"

Gefährliches Halbwissen, populistisches Gepöbel und eine ordentliche Priese schwarzer Humor - dafür steht das Podcastformat "Ecke Hansaring" aus dem Hause seitenwaelzer. Die beiden teilzeitinformierten Historiker Michael und Moritz schwingen sich vors Mikro und diskutieren und spekulieren über tagesaktuelle Themen, die die Welt bewegen.

Abonniere unseren Podcast

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Moritz Janowsky

"Sitzt gerne in schlecht klimatisierten Kinosälen auf unbequemen Sesseln und fotografieren kann er auch (nicht)"

Michael Cremann

Ist meist dort zu finden wo die laute Musik für andere klingt wie ein Autounfall. Hängt hinter der Kinokasse herum oder gibt Führungen durch Münsters Ruine Nummer eins. Dazu wird noch getanzt und wenn dann noch Zeit ist, Geschichte und Archäologie studiert.

Ivan der Schreckliche mit seinem toten Sohn in den ArmenIlja Jefimowitsch Repin | Tretjakow-Galerie, Moskau

ECKE HANSARING #69 – Iwan der Schreckliche

©The Revenant | 20th Century Fox

Kinokritik: The Revenant

©Prisoners | Warner Bros. Pictures

Film-Tipp: Prisoners

Jasmin Larisch

KuSa und Soziologie – Was macht man da eigentlich?

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.