Ecke Hansaring

ECKE HANSARING #78 – Mit Schwert und Schild

| Moritz Janowsky, Michael Cremann |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Moritz Janowsky

Nachdem letzte Woche das mittelalterliche Schottland auseinander genommen wurde, diskutieren unsere Redakteure Michi und Moritz in dieser Woche ein wenig über die Werkzeuge mit denen sich sowohl die Kreuzfahrer, als auch die Schotten damals ‘auf den Kopf gehauen haben’. Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören.

Über "Ecke Hansaring"

Gefährliches Halbwissen und große Persönlichkeiten. Dafür steht Ecke Hansaring! Und die Rede ist dabei nicht von unseren beiden Redakteuren Michi und Moritz, sondern von Maria Theresia oder dem sagenumwobenen Graf Dracula. Geschichte in spannend, mit einer gehörigen Priese schwarzem Humor – nicht mehr und nicht weniger.

Abonniere unseren Podcast

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Moritz Janowsky

"Sitzt gerne in schlecht klimatisierten Kinosälen auf unbequemen Sesseln und fotografieren kann er auch (nicht)"

Michael Cremann

Ist meist dort zu finden wo die laute Musik für andere klingt wie ein Autounfall. Hängt hinter der Kinokasse herum oder gibt Führungen durch Münsters Ruine Nummer eins. Dazu wird noch getanzt und wenn dann noch Zeit ist, Geschichte und Archäologie studiert.

Moritz Janowsky

ECKE HANSARING #78 – Mit Schwert und Schild

Robin Thier

Jurastudium in Münster II – Der Dozent, das unbekannte Wesen

Moritz Janowsky

Die Oculus Rift im Test – Me, Hightech and I

Robin Thier

Abschaffung der Anwesenheitspflicht an Hochschulen

Tags:

2 Antworten zu “ECKE HANSARING #78 – Mit Schwert und Schild”

  1. Ihr hättet glaube ich ein bisschen auf die Veränderung der Heeresstruktur eingehen sollen. Gerade so ab dem 14., 15. Jahrhundert werden die Ritterheere größtenteils von Söldnerheeren abgelöst (sehr bekannt: Die Schweizer Reisläufer). Die haben dann nichts mehr mit “Vollplatte” zu tun. Wie Ritterheere, Heere aus Verpflichtungsverhältnissen (gerade bei der Verteitigung) und Söldnerheere kämpfen und auch womit, ist ziemlich unterschiedlich. Es verschwimmt in der Folge alles ein wenig zu einem Einheitsbrei, den es so nicht gegeben hat.

    Gerne in Zukunft mehr zur mittelalterlichen Kriegsführung! Ein sehr spannendes Thema.

  2. Hallo und vielen Dank für dein Feedback!

    Du hast recht, die Strukturen der Heere sind wir nicht angegangen, allein schon aus Zeitgründen. In weiteren Folgen werden wir uns das ganze denke ich mal Epoche für Epoche vornehmen. Aber im Podcast ist es halt immer das problem, dass eine Differenzierung irgendwo aufhören muss, um die Übersicht zu bewahren.
    Diese ganze Lösegeldsturktur, viel von vorher geltenden Regeln, die Komplette Taktik, das alles ändert sich mit den Söldnerheeren.

    Wir werden gerne noch die eine oder andere Folge zur Kriegsführung machen. Ich habe da einige spannende Forschungen auf Lager!

    Gruß,

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.