Bildung und Karriere / Studium

Das akademische Viertel #13 – über Ferien, die keine sind

Die Semesterferien sind fast vorbei und an den Unis geht das Lernen wieder los. Eigentlich sollten die Studierenden entspannt aus […]

Robin Thier, Patrick Schuster |

Buchkritik

„Couchsurfing im Iran“ – eine Buchempfehlung

“Courchsurfing im Iran” von Stephan Orth ist ein großartiges Buch, das den Iran in einem neuen Licht der Gastfreundschaft erstrahlen lässt.

Amelie Haupt |

Meinung / Reportage

Allein in Marokko – Bekloppt?

„You’ve got some balls!“ Eine Frau aus Singapur, Mutter zweier Töchter, starrt mich mit weit aufgerissenen Augen an. Ich bin alleine durch Marokko gereist.

Amelie Haupt |

Abi - und dann? / Reportage

Australiyaaa – Sydney und Byron Bay

Wenn man als Landei in die große, weite Welt hinaus fliegt und dann auch noch in einer Metropole wie Sydney landet, ist das schon ein bisschen aufregend.

Gastbeitrag |

Abi - und dann? / Kultur und Medien

Farücktes aus Istanbul

Verlässt man seine altbekannten Routen des täglichen Lebens und zieht hinaus in andere Städte, Länder und Kulturen, dann wird man viele Momente erleben, in denen man sich denkt: „Hä? Was? Warum? Wozu? Oha! Ohjeeee…“

Amelie Haupt |

Abi - und dann? / Meinung

Wie wichtig sind eigentlich Auslandserfahrungen?

Praktika, Erasmussemester oder Trainee-Programme – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Erfahrungen im Ausland zu sammeln und das allgegenwärtige Totschlagargument scheint zu sein: „Das macht sich immer gut auf dem Lebenslauf!“

Amelie Haupt |

Kultur und Medien / Reportage

Ab in den Süden

Als unsere Tage in Katalonien gezählt waren, lagen auch schon die ersten 10 Tage unserer einmonatigen Reise hinter uns. Von Barcelona aus ging es zunächst wieder nach Madrid, da ich schon Wochen zuvor eine Konzertkarte für Skid Row & Buckcherry gekauft hatte und meine Freundin Anna Besuch aus Deutschland bekam.

Amelie Haupt |

Kultur und Medien / Reportage

Eine kleine Stadt und ihr großer Künstler

Wenn ich ohnehin schon einmal im Norden Spaniens bin, dachte ich mir, muss ich auch unbedingt nach Figueres. Warum ausgerechnet diese Stadt? Wegen eines ganz bestimmten Mannes.

Amelie Haupt |

Gesellschaft und Lifestyle / Reportage

Eine Stadt voller Kunst

Nach dieser nicht ganz so erholsamen Nacht trafen wir die Entscheidung für die kommende Nacht in Barcelona ein richtiges Hostal zu suchen. 15€ in einem 16er Schlafsaal inklusive Frühstück.
Tatsächlich ist man allerdings Besseres von Couchsurfing Erfahrungen gewöhnt. Bei den meisten Gastgebern hat man sein eigenes Zimmer oder zumindest das Wohnzimmer, ein Bad, dass man sich höchstens mit dem Gastgeber teilt und oftmals noch ein Abendessen und am nächsten Morgen ein Frühstück. Da konnte das karge Frühstück bestehend aus Toast und Marmelade im Hostal leider nicht so recht mithalten.
Die Dachterrasse, auf der das Frühstück serviert wurde, war hingegen ein Traum!

Amelie Haupt |

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.