Kultur und Medien

Upcycling: Die neue Weihnachtsdeko

Kann das weg oder wird da noch was draus?
| Stefanie Wollweber |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Stephanie Wollweber

Liebe Weihnachtsmenschen, liebe Bastelfreunde, liebe Plastikverneinende,

bevor ihr anfangt zu lesen, folgt hier etwas für euren auditiven Sinn:

it’s beginning to look a lot like Christmas 

 

Also, ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber für mich ist die Weihnachtszeit die Zeit, in der ich vollkommen enthusiastisch meine Wohnung umdekorieren muss, damit ich mich wohlfühle. Als ich es einmal ohne Dekoration ausprobierte und musste ich nach einigen Tagen feststellen, dass es so nicht weiter gehen konnte.

Vor dem ersten Advent wusel’ ich jedes Jahr wie verrückt in meiner Wohnung herum, um mich selbst in Weihnachtsstimmung zu katapultieren.

Dazu gehören unter anderem selbst gebastelte Sterne aus Transparentpapier, die ich an meine Fenster hänge, Magnetelche und -weihnachtsmänner oder dänische Julenisse (kleine Weihnachtselfen gebastelt aus Bucheckerhülsen und Stoff – siehe Foto), die überall in meiner Wohnung rumturnen, oder eine Art Adventskranz, den ich mir mit gesammelten Tannenzweigen aus dem Park, Zimtstangen und getrockneten Orangenscheiben selbst zusammenbaue (Low-Budget, ich bin schließlich Studentin).

Die Lichterkette

All diese Sachen reichen für das Erreichen der vollkommenen Weihnachtsstimmung meiner Meinung nach allerdings noch nicht aus – es fehlen Lichterketten.

image-7218

 

Eine von meinen Lichterketten habe ich vor ein paar Jahren einfach mal selbst gebastelt. Allerdings war es keine ganz normale Lichterkette, sondern eine personalisierte, bei der jedes Licht eine kleine Blüte ist. Die Inspiration bekam ich von einer Upcycling Seite, die sich mit der Umgestaltung von alten Dingen (Schallplatten, Paletten, Holzresten, etc.) zu neuen kreativen Produkten beschäftigt.

Upcycle that!

image-7219

 

Aus Alt mach’ Neu

Da ich sowieso ein großer Fan davon bin, alten (vermeintlich nutzlosen) Dingen wieder neues Leben einzuhauchen – diese auch noch aufzuwerten – und sich von der Wegwerfgesellschaft zu distanzieren, war dies für mich ein gelungener Fund. Die upcycleten Sachen sind einzigartig, man kann sie nicht (langweiligerweise) in jedem zweiten Einrichtungsladen finden und sie lassen Raum für eigene Interpretation oder Gestaltung (Farbe, Größe, … )

Die Herstellung meiner Lichterkette findet ihr unter diesem Link: Egg Carton Flower Lights

Alles was ihr benötigt sind folgende Dinge:

~ Eierpappen (Für eine Blüte braucht ihr zwei Eierförmchen)

~ Farbe und Pinsel (Ich konnte mit Acrylfarbe ganz gut arbeiten, musste allerdings jede Blüte zweimal anmalen)

~ eine Schere

~ Zeitung als Ablage für die bemalten Förmchen

~ und natürlich eine Lichterkette (Ich finde, bei dieser Idee ist ein Strang- besser als eine Schlaufenkette)

 

image-7220

 

Ich habe insgesamt zwei Stunden gebraucht, musste die Förmchen aber zweimal über Nacht trocknen lassen.

Die Idee eignet sich übrigens auch gut als Geschenk!

Warum das Ganze?

Gerade in der Weihnachtszeit macht es Spaß, sich mal einen ruhigen Nachmittag hinzusetzen, um fast meditativ die eigene Kreativität auszuleben.

Vielleicht versucht ihr euch ja einmal an dieser oder einer anderen Idee der Upcycle Community.

Viel Spaß!

 

image-7221

 

 

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Stefanie Wollweber

Moin, Moin, ich bin Steffi und komme aus dem schönen Norden. Ich studiere seit Oktober 2015 Soziologie und Spanisch an der Uni Münster und erfreue mich jetzt meines Studentenlebens. In meiner Freizeit reise, koche, schreibe ich gerne und halte viel davon mit meiner Kamera fest.

Tales from the Loop | © 2019 Amazon.com Inc

Von Menschen und Maschinen – Tales from the Loop

Robin Thier

Alles schon entdeckt?

Joshua Sans

Warum Vinyl so in Mode ist

Laura Klöppinger

„You know me, I’m Sad Happy”: Ein Einblick in das neue Circa Waves Album

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.