Das akademische Viertel

Das Akademische Viertel #20.02 Sonderfolge – Über das WissZeitVG und (gute) Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft

| Charlotte Möller |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

seitenwaelzer

In dieser zweiten Sonderfolge des akademischen Viertels, sprechen Charlotte und die Archäologin Valeska Becker über das Wissenschaftszeitvertragsgesetz und Valeskas Erfahrungen mit dem Gesetz.

Nach öffentlichkeitswirksamen Twitter-Protestbewegungen, bei denen sich Betroffene zuerst unter dem Hashtag #95vsWissZeitVG und später unter #ichbinHanna verbündeten, steht das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter starker Kritik für das Gesetz, das eigentlich für gute Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft sorgen sollte.

Unter den Tweets sammeln sich Erfahrungsberichte von tausenden Forscher*innen, die auf die dramatischen Auswirkungen der Regelung auf ihre Lebensrealitäten hinwiesen. Nachdem Valeska 1998 ihr Studium und damit ihren akademischen Werdegang begann, stand sie Anfang diesen Jahres vor einem auslaufenden Vertrag, der durch das WissZeitVG vorerst auch das Ende ihrer universitären Karriere bedeutet. In dieser Folge des akademischen Viertels, teilt Valeska ihre persönliche Erfahrung und ihre Hoffnungen für die aktuellen Reformationsprozesse des Gesetzes.

Das ist die zweite Sonderfolge im akademischen Viertel. In der ersten Sonderfolge hat Charlotte mit Adrian Meyer-Ahrens über internationale Forschung in Kriegszeiten gesprochen. Hört euch die Folge hier noch einmal an, bevor wir ab Folge #21 wieder zu spezifischen Promotionsvorhaben übergehen.  

Das akademische Viertel #20.01

Bundesamt für Forschung und Bildung (BMBF) zum WissZeitVG

Bericht der Evaluation des novellierten Wissenschaftszeitvertragsgesetzes

Das Buch zu #95vsWissZeitVG

Reformvorhaben Eröffnungskonferenz

Valeska Becker

Anmerkungen? Feedback? Ihr erreicht uns unter dav@seitenwaelzer.de.

Über "Das akademische Viertel"

Ein Ort, wo an jeder Ecke die WissenschaftlerInnen von morgen darauf warten ihren individuellen Weg in, durch und aus der Promotion mit uns zu teilen und über ihre Forschung zu sprechen. Unsere Redakteurin Charlotte Möller sucht bei einem Spaziergang durch das Viertel das Gespräch mit den DoktorandInnen der Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und der Sozialwissenschaften. Gemeinsam klären sie euch darüber auf, wie eine Promotion abläuft, was das Ziel der Forschungsvorhaben ist und wie auch ihr in Zukunft die Wissenschaft mitgestalten könnt.

Abonniere unseren Podcast

Unterstützen

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über eine kleine Spende freuen.



Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Charlotte Möller

Wenn ihr mich sucht: Ich bin im Kino, oder im Theater, oder im Studio... oder gerade außer Land. Ich habe mein Studium der Kommunikationswissenschaft in Münster abgeschlossen und streuner gerade durch Berlin. Nebenbei verfolge ich meine Leidenschaft für das Schauspiel, die Dramaturgie und die Foto- und Videographie. Gebt mir eine Möglichkeit kreativ zu werden und ich bin dabei!

seitenwaelzer

Das Akademische Viertel #20.02 Sonderfolge – Über das WissZeitVG und (gute) Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft

Marcin Dampc | Pexels

Langeweile im Unterricht?

Robin Thier

Worauf freut sich… Robin?

Free-Photos | Pixabay

Die Peppers sind zurück: “The Getaway”

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.