Allgemein

DU willst uns unterstützen? – So geht’s!

Nachdem wir von verschiedenen Seiten – per Mail, in den sozialen Netzwerken, ja sogar persönlich auf der Premiere des Herrn […]
| Michael Cremann |

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Münzen geringen Wertes, die aus einem Glas geschüttet wurdenMichael Cremann

Nachdem wir von verschiedenen Seiten – per Mail, in den sozialen Netzwerken, ja sogar persönlich auf der Premiere des Herrn Alexander – gefragt wurden, wie man uns unterstützen kann, hier mal ein ganz uneigennütziger Artikel:

Ihr habt Euch sicherlich schon gedacht, dass dieses ganze Projekt nicht allein von Luft und Liebe lebt. Wir haben immerhin Serverspeicher, Podcast-Mikrophone, unsere Domains und Programmlizenzen zu bezahlen. Deshalb findet Ihr auf seitenwaelzer.de immer wieder gesponserte Artikel und Podcasts und unsere Jobbörse. Doch um nicht völlig von Werbetreibenden abhängig zu sein, sind wir auch auf Euch, auf Dich angewiesen! 

Wie also kannst Du uns helfen?

Als erstes: Lies unsere Artikel, hör unsere Podcasts! Denn das ist der Zweck unseres Magazins. Kommentiere, Teile und Like, was das Zeug hält und folge uns wo Du uns findest! Damit erhöhst du unsere Reichweite und damit die Wahrscheinlichkeit, dass Werbetreibende bereit sind, uns für einen Artikel oder eine Erwähnung zu bezahlen. 

Du willst mehr tun?

Dann klick doch einfach auf den “Unterstütze uns” – Button oben links neben diesem Artikel. Damit wirst du auf unsere Ko-fi-Seite weitergeleitet. Dort hast Du die Möglichkeit, uns einen “virtuellen Kaffee” für unsere online Konferenz auszugeben. Du spendest einen kleinen Betrag von 3€ (oder einem Vielfachen davon), den wir zum Besten von seitenwaelzer ausgeben. Das ganze bezahlst Du über PayPal, was uns auch schon zur nächsten Möglichkeit bringt uns zu unterstützen: PayPal.

Wenn Du PayPal hast, kannst Du uns einen Betrag Deiner Wahl an info@seitenwaelzer.de zukommen lassen. Schreib einfach dazu, dass es eine Spende ist, dann verwenden wir es so, wie wir es am besten gebrauchen können. Falls Du aber einen bestimmten Zweck mit Deiner Spende verfolgst, schreib gern dazu, wie wir das Geld verwenden sollen. Etwa, um Sounds für ein Klappkatapult-Projekt zu kaufen, um die Ausrüstung zu finanzieren, mit der wir auf Messen auftreten, oder aber um das nächste Buchprojekt vorzufinanzieren… 

Weiterhin haben wir, wie unsere Heldenpicknick-Hörer*Innen schon wissen, Patreon und Steady. Zwei Plattformen, die das Gleiche ermöglichen: Du schließt ein monatlich zu bezahlendes Abo ab und bekommst dann je nach gewählter Höhe mehr oder weniger zusätzlichen Content als Dankeschön. Patreon ist hierbei die etabliertere, amerikanische Firma, die allerdings Zahlungen nur über Kreditkarte und PayPal erlaubt. Steady, eine deutsche Seite (mit deutschem Datenschutz), hingegen erlaubt neben PayPal auch die Zahlung per Lastschrift. Das Ganze haben wir aufgesetzt, um das Heldenpicknick und seine Zusatzausgaben (Mikrophone, Sounds, Musik, Illustrationen, viel Serverplatz) finanzieren zu können. Das heißt, das Geld, welches hier hineinfließt, kommt zweckgebunden dem Heldenpicknick zugute. Dies bedeutet aber auch, dass du bei einem Abo ausschließlich Heldenpicknick-Content bekommst. Hier hast Du einen kleinen Vorgeschmack, was Dich hinter der Paywall erwartet und hier besprechen wir genauer, was wir mit Deinem Geld für das Heldenpicknick machen.

Die letzte Option, die wir Dir hier bieten können, ist die einfache Überweisung. An unser Konto mit der IBAN DE 61 4016 0050 0078 0908 00 kannst Du gern eine Spende überweisen. Versieh sie wie auch oben mit dem einfachen Verwendungszweck Spende, wenn wir entscheiden sollen, wo wir das Geld am nötigsten brauchen, oder schreibe uns, zu welchem Zweck wir die Summe verwenden sollen. Leider können wir Dir keine Spendenquittung ausstellen. Wir sind zwar ein Verein, aber nicht gemeinnützig und Spenden an uns sind somit nicht steuerlich absetzbar. 

Wie auch immer Du uns unterstützt, wir möchten uns auch auf diesem Wege herzlich für Deine Hilfe bedanken! 

Dein seitenwaelzer-Team.

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Michael Cremann

Ist meist dort zu finden wo die laute Musik für andere klingt wie ein Autounfall. Hängt hinter der Kinokasse herum oder gibt Führungen durch Münsters Ruine Nummer eins. Dazu wird noch getanzt und wenn dann noch Zeit ist, Geschichte und Archäologie studiert.

Heaven's Vault

Spielkritik: Heaven’s Vault

SpaceX | Unsplash

Von Luftfahrt zur Energietechnik – über die Vielfalt der Ingenieurwissenschaften Teil 1

Bernd Thier

6 Tipps für einen kalten, ungemütlichen Dezembertag

Nelly Langelüddecke

Ehrenamt und Inklusion

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.