Gesellschaft und Lifestyle

Gott und die Welt – Man kann nicht nicht kommunizieren

Telefonieren, mailen, chatten? Wie geht Kommunikation mit jemandem, den man nicht sehen oder hören kann? Wie geht Kommunikation mit Gott?
| December |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Kommunikation ist vielseitig, man kann miteinander chatten, telefonieren, sich unterhalten, Briefe schreiben, sich gegenseitig anschreien, Emojis senden, oder auf Bildern markieren und das alles ist Kommunikation. Kommunikation ist sogar so vielseitig, dass es dafür ganze Studiengänge gibt, ganze Berufsgruppen die sich nur damit beschäftigen. Aber wie geht Kommunikation mit jemandem, den man nicht sehen oder hören kann? Wie geht Kommunikation mit Gott?

Ich kommuniziere mit Gott durch das Gebet. Es gibt Wochen und Monate, in denen ich gar nicht bete, außer zum Einschlafen und dann gibt es wieder Zeiten, in denen ich ständig mit Gott im Gebet bin. Tatsächlich merke ich, dass es mir viel besser geht, wenn Gott in meinem Leben präsent ist, wenn ich viel zu ihm bete. Aber selbst in Zeiten, in denen ich gar nicht bete, bete ich immerhin mein Nachtgebet, in dem ich um Schutz für mich und alle meine Lieben bitte, das ist mir so wichtig, das lasse ich nur sehr selten aus.

Viele Menschen, die mit Glauben eher weniger am Hut haben, denken vermutlich, dass das Gebet sehr einseitig ist. Aber ich habe in den letzten Jahren gelernt, hinzuhören und hinzusehen und ich merke, dass jedes meiner Gebete erhört wird, dass ich auf jedes meiner Gebete eine Antwort bekomme. Wenn ich um Kraft bete, spüre ich danach, dass ich danach stärker bin. Ich habe deshalb auch angefangen, für mich und nicht für eine Sache zu bitten. Beispielsweise bitte ich um Hilfe bei einer schwierigen Aufgabe und ich versuche, genau das zu erbitten, das ich für diese Aufgabe brauche. Das kann Motivation sein, oder Konzentration, oder ein besonders genaues Auge, je nach Aufgabe.

Gott antwortet mir auf ganz unterschiedlichen Wegen, manchmal stelle ich eine Frage und lese dann etwas, das meine Frage beantwortet, oder mir fällt auf einmal eine Zeile in einem Lied auf, die mir weiterhilft. Denn ich bin überzeugt davon, Gott weiß, was ich brauche und er ist mächtig, es zu tun. Es gibt aber auch Situationen, in denen Gott meine Gebete, meine Wünsche, nicht erhört hat, weil er einen anderen Plan für mich hatte, der sich mir erst im Nachhinein offenbart hat.

Für Nichtgläubige muss sich das alles erstmal völlig verrückt und verblendet anhören, aber für mich als Christin ist es mit das Schönste, mit Gott im Gespräch zu sein und ihn in meinem Leben wirken zu lassen. Ich glaube auch, dass ich an dieser Stelle für viele andere Christinnen und Christen spreche, die im Gebet Kraft finden. Das Gebet ist für uns Christen und Christinnen eines der wichtigsten Instrumente, um mit Gott in Kontakt zu treten und unseren Glauben an ihn lebendig zu halten.

Die Kolumne “Gott und die Welt” beschäftigt sich mit Glauben in der Moderne. Sex vor der Ehe? Lies hier, was December von diesem Konzept hält

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

December

Hallo, ich heiße December. Ok, ich heiße eigentlich nicht wirklich December, sondern... ganz ähnlich. Ich bin irgendwo zwischen zwanzig und dreißig Jahre alt, wohne in einer Großstadt und absolviere eine Ausbildung im Büro - und ich bin Christin.

Gibt es Kuhfänger eigentlich auch für’s Fahrrad?

5 Fragen & Antworten zum Phänomen Karneval

Das Fernstudium oder wie ich lernte, die Einsamkeit zu bekämpfen

Spannung in 140 Zeichen – Der seitenwaelzer.de Kürzestgeschichten-Wettbewerb

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.