Minenspiel

Minenspiel – Stimmen aus der Dunkelheit #3

| Robin Thier |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Klappkatapult

Die Funksprüche der beiden Verschütteten, Barbara Bahr und Jenni Bommershausen, werden immer bizarrer. Nach so langer Zeit gefangen unter Tage scheint es, dass der langsam schwindende Sauerstoff, die Dehydrierung und der Hunger bei Beiden zu Halluzinationen führen.
Doch sind es wirklich nur Einbildungen? Wie lassen sich die seltsamen Geräusche auf den Funkaufnahmen erklären? Und verfolgt einer der Beteiligten neben der Rettung der Verschütteten noch ganz andere Ziele?

Wenn euch die Geschichte gefallen hat, und ihr uns unterstützen möchtet, dann schaut mal auf unserem Steady-Account vorbei.

Über "Minenspiel"

Sonntag, 02. August 1994: Eine gewaltige Explosion erschüttert das Areal von mehreren Quadratkilometern. Sie ist der Auftakt des wohl mysteriösesten Minenunglücks der Welt. Zwei Menschen werden verschüttet und die Uhr tickt. In dieser Radiosendung versucht ein Reporterteam, die Ereignisse zu rekonstruieren. Hierbei stoßen sie auf höchst brisante Informationen. Eine Hörserie von Klappkatapult.

Abonniere unseren Podcast

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Robin Thier

Gründer von seitenwaelzer, studiert in Münster und beschäftigt sich in seiner freien Zeit mit Bildbearbeitung, Webseitengestaltung, Filmdrehs oder dem Schreiben von Artikeln. Kurz: Pixelschubser.

Klappkatapult

Minenspiel – Stimmen aus der Dunkelheit #3

Robin Thier

Reportage: Der Jahrhundertsturm in Münster

15299 | Pixabay

Filme des Jahres 2016

Katzen haben auch kein Bock auf LeistungUlrike Mai

Warum ich keinen Bock mehr auf das deutsche Leistungssystem habe

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.