Abi - und dann? / Ausland / Reportage

Australiyaaa – Endlich angekommen!

Endlich in Sydney
| Gastbeitrag |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Nach mehreren Gefühlsausbrüchen und 20 Stunden im Flieger haben wir es jetzt endlich geschafft. Wir sind da! SYDNEY!

Gestern, am 27. Januar, haben wir uns in aller Frühe auf den Weg nach Frankfurt gemacht! Von da aus ging der erste Flieger um 12.50 Uhr nach Hongkong. Wenn man allerdings noch nie geflogen ist, trägt so ein riesiger Flughafen nicht gerade dazu bei, die Aufregung und den rebellierenden Magen zu besänftigen. Nach, zugegebenermaßen, ein paar mehr Tränen und kleinen Panikattacken, war aber auch der Abschied von den Eltern überstanden. Und an alle von Euch, die Angst vor einer geplanten Reise und dem damit verbundenen Abschied haben: Das geht vorbei! Sobald man im Flugzeug sitzt, ist der Kopf so voll mit Gedanken von der bevorstehenden Reise und der Aufregung, dass man keine Zeit mehr hat, Panik zu schieben.

Nach ca. 11 Stunden, dem vegetarischen Essen mit viel Fisch (ganz klasse) und wenig Schlaf, kamen wir am 28. Januar um ca. 7.30 Uhr im diesigen Hongkong (von dem man leider nichts sehen konnte) an. Da um 8.40 Uhr allerdings schon der Anschlussflug nach Sydney gehen sollte, machten wir uns schnell auf die Suche nach dem richtigen Gate. Zum Glück pünktlich, saßen wir dann auch schon im nächsten Flugzeug nach Sydney. Nur noch 9 Stunden und eine Landung mit einer gehörigen Portion Ohrenschmerzen trennten uns vom Ziel.

 

Ein etwas verwackeltes Bild von Sydney bei Nacht.
image-4734
Ein etwas verwackeltes Bild von Sydney bei Nacht.

 

Jetzt sitzen wir hier, um 00.20 Uhr nach australischer Zeitrechnung, in unserer ersten Unterkunft und freuen uns auf ganz viel Schlaf und den morgigen Tag, an dem wir Sydney das erste Mal bei Tageslicht bewundern können!

Also dann, bis bald!

Maren

 

Die ist ein Gastartikel von Maren Janowsky und Moritz Lampkemeyer. Lest auch ihren Blog, dort erfahrt ihr mehr über das Jahr “Work and Travel” in Australien, die beiden sind außerdem auch auf Twitter.

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Stimmt die Chemie für das Chemiestudium?

Wie jugendlich wollen wir unsere Informationen?

7.000.000.000 Menschen

Kommatipps

Kommakarussell – 10 Kommatipps, die deine Hausarbeit aufpolieren

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.