Die drei Meerjungfrauen / Podcast

#diedreimjf38 – Der Schwarm und die Meereswissenschaften

Heute sprechen wir anlässlich der ZDF-Serie über "Der Schwarm" von Frank Schätzing und darüber, wie realistisch der meeresbiologische Inhalt ist.
| Eva Rohlfer, Anna Fiesinger |

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Die drei Meerjungfrauen

Heute sprechen wir anlässlich der ZDF-Serie über „Der Schwarm“ von Frank Schätzing. Wir reden über wissenschaftliche Hintergründe und wie realistisch der meeresbiologische Inhalt ist. Außerdem sprechen wir über Kontexte, in der man die Serie bzw. das Buch betrachten kann.

In der seitenwaelzer-Reihe zu „Der Schwarm“ sind außerdem erschienen:
https://seitenwaelzer.de/ecke-hansaring-256-essex-schiff
https://seitenwaelzer.de/tatsaechlich-gelesen-der-schwarm-frank-schaetzing

Folgen, die erwähnt werden:
https://seitenwaelzer.de/diedreimjf37-neue-arten-und-wie-sie-zu-finden-sind
https://seitenwaelzer.de/tag/killerwal

Quellen:
https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/der-schwarm-die-dokus-102.html
https://www.deutschlandfunkkultur.de/schwarmintelligenz-100.html

Folgt uns gern für mehr meeresbiologischen Content auf Instagram oder Twitter. Feedback könnt ihr gern jederzeit als DM hinterlassen oder uns schreiben über info@diedreimeerjungfrauen.de. Wir freuen uns total auf eure Nachrichten!

Unterstützen

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über eine kleine Spende freuen.



Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Eva Rohlfer

ist Doktorandin der marinen Ökologie an der Universität Helsinki und forscht im Labor und in der Ostsee an der Rolle von bodenlebenden Tieren im Kohlenstoffkreislauf in Kuestenbereichen. In der Freizeit interessiert sie sich fuer Stricken und Nähen und ist sonst viel beim Geocachen, Sport und Reisen in der Natur unterwegs. Podcasterin: Die drei Meerjungfrauen

Anna Fiesinger

Anna ist angehende Meeresbiologin. In ihrer Doktorarbeit beschäftigt sie sich mit der Frage, ob bestimmte Gene dafür verantwortlich sind, dass die Korallen im Persischen Golf so hitzebeständig sind, dass sie Temperaturen aushalten können, von denen ihre Geschwisterarten am Great Barrier Reef in Australien nur träumen können. Zu einem guten Leben gehören ihrer Meinung nach viel Kaffee, Gin und Kuchen. Und eine (ziemlich große) Prise Gesellschaftskritik.

Eine Reihe von schmalen leichtenden Neonröhren auf einer Betonwand ergeben ein Herz in Regenbogenfarben.Jiroe Matia Rengel | Unsplash

Queerness im Meer

Das Logo des Podcasts "Die drei Meerjungfrauen" - Das Symbol für "Frau" und darin drei Wellen sowie der Titel des Formats.Die drei Meerjungfrauen

#diedreimjf39 – Babys & Bye Bye

Eine schnorchelnde Person vor einem bunten KorallenriffMigration Media - Underwater Imaging

Wie werde ich eigentlich Meeresbiolog:in?

Die drei Meerjungfrauen

#diedreimjf37 – Neue Arten und wie sie zu finden sind

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.