Auf ins Studium / Studium

Erstmal zur Fachschaft

Keine Angst, im Zweifel haben sie schon viel dümmere Fragen gehört...
| Michael Cremann, Viktoria Raeder |

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wenn man nicht an einer Universität lehrt oder lernt, wird man das Wort Fachschaft wahrscheinlich noch nicht gehört haben. Sobald man aber mit dem Studium anfängt, wird einem in den allermeisten Fächern zuallererst die Fachschaft über den Weg laufen oder es wird einem geraten, sich bei Fragen an ebendiese zu wenden.

Wer oder was ist denn überhaupt eine Fachschaft?

Fangen wir vorne an: Eine Fachschaft ist die gewählte Vertretung der Studierenden eines einzelnen Faches an einer Universität. Ihr als Studierende könnt also meist einmal im Jahr (abhängig von der Regelung an eurer Universität oder Hochschule) die Personen wählen, die eure Interessen vertreten sollen. Die Fachschaft ist also so was wie der “Klassensprecher” eines Faches, der gegenüber den Lehrenden des Institutes die Studierendenschaft vertritt. Dadurch wird eine Verbindung zwischen den Studierenden und den Lehrenden hergestellt, die oftmals ein geringeres Hindernis darstellt, um über Probleme oder Fragen zu reden.

Die Fachschaftlerinnen und Fachschaftler haben verschiedene Aufgabenfelder. Sie sind unter anderem für die Orientierungswoche und die Beratung der Erstsemester zuständig. Sie sind diejenigen, die du fragen musst, wenn du nicht weißt, wie du deinen Stundenplan zu bauen hast, wo der Raum ist, in dem dein Lateinkurs stattfindet und was zur Hölle “außerkurrikulares studieren” bedeutet.

Von ihnen wirst du wahrscheinlich auch noch erfahren, wo man in deiner neuen Uni-Stadt am besten trinken kann, welcher Baggersee am nächsten liegt und was sonst noch so die coolen Freizeitaktivitäten sind, die ein Studierender deines Faches ausübt. Sie helfen dir also bei Fragen und Problemen rund ums Studium und auch bei Fragen zum Studentenleben.

Die Fachschaft besteht oftmals aus Studierenden, die im Studium schon weiter fortgeschritten sind und dir so mit ihrer Erfahrung zur Seite stehen können. Aber auch jüngere Fachsemester sind immer gern gesehen, wenn diese engagiert für die Interessen der Studierenden eintreten und gut mit dem Lehrpersonal kommunizieren können.
Die Größe deiner Fachschaft variiert, da sie sich an der Größe deines Studienganges orientiert.

Fachschaft Aushang WWU
image-11481
Oft gibt es Aushänge oder Facebookseiten mit Informationen zu den Präsenzzeiten der Fachschaft, so wie hier an der Uni Münster.

Die Fachschaft geht über den eigenen Studiengang hinaus

Jeder Studiengang gehört zu einem bestimmten Fachbereich. So gehören Politik- und Kommunikationswissenschaft in Münster zum Beispiel zum Fachbereich Soziologie. Einzelne Vertreter aus deiner Fachschaft treffen sich mit vielen anderen Vertretern der anderen Fächer aus eurem Fachbereich, um Probleme und Fragen, die im größeren Rahmen auftreten, zu besprechen. Dort werden auch die finanziellen Mittel der Fachschaften, etwa für Veranstaltungen, bewilligt – oder eben auch nicht.

Die Fachbereiche bestimmen auch Vertreter, die den Fachbereich im Studierendenparlament vertreten.
Wie das abläuft, erfahrt ihr in unserem Artikel über Hochschulpolitik.

Lies auch: Zwei Klausuren an einem Tag schreiben. (K)ein Horrorszenario

 

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Michael Cremann

Ist meist dort zu finden wo die laute Musik für andere klingt wie ein Autounfall. Hängt hinter der Kinokasse herum oder gibt Führungen durch Münsters Ruine Nummer eins. Dazu wird noch getanzt und wenn dann noch Zeit ist, Geschichte und Archäologie studiert.

Viktoria Raeder

liebt Kunst, Kultur und leckeres Essen, studiert Kunstgeschichte und Archäologie an der WWU, kommt aus den Sieben Bergen und vermisst in Münster eigentlich nichts, außer ab und an den Rhein und ein paar Berge.

Einer für alle – alle für keinen! Über Gruppenreferate in der Uni

DunkleSeiten: Doom Metal

Studieren mit psychischer Beeinträchtigung

Biologiestudium in Münster II – Back to school

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.