Auf ins Studium / DIY

10 Haushaltstipps für Erstis

Hier unsere Haushaltstipps für Erstis: Wenn man das erste Mal ohne Eltern einen Haushalt führen muss, merkt man, was es alles zu Wissen und Beachten gibt.
| Amelie Haupt |

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Du hast noch nie alleine gewohnt und musst dich nun plötzlich um einen ganzen Haushalt kümmern, vom Bad putzen bis zum Einkaufen und Kochen. Gerade am Anfang scheinen diese ganzen Aufgaben ewig zu dauern. Dabei willst du doch lieber mit deinen neuen Freund*innen die Kneipenkultur der Stadt erkundigen oder dich fleißig auf deine Vorlesungen vorbereiten. Hier sind 10 Haushaltstipps für Erstis aus eigener dreijähriger Wohnerfahrung, damit du dir weniger Gedanken um deinen Haushalt und mehr Gedanken über die schönen Dinge im Leben machen kannst.

1. Wäsche richtig trocknen

Okay, das ist jetzt vielleicht ein Tipp, bei dem manche sagen: „Danke, Captain Obvious…“, aber ich habe halt eine Weile gebraucht, um das zu verstehen: Wenn du die Wäsche aufgehängt hast, dann mach’ ein Fenster auf! (Auch im Winter und am besten auch über Nacht auf Kipp stehen lassen.) Sonst kann das Wasser aus den Klamotten nicht richtig verdunsten und im schlimmsten Fall werden sie muffig.

2. Apfelessig, die Allzweckwaffe

Essig brauchst du ja sowieso für das gesunde Salätchen, du kannst ihn aber auch zum Putzen verwenden. Kaufe dir eine Flasche mit Sprühkopf und dann hast du das perfekte Putzmittel um in Bad oder Küche den Kalk zu beseitigen. Großes Plus: Schont den Geldbeutel und die Umwelt.

3. Abfluss verstopft?

Irgendwie läuft das Wasser im Spülbecken oder in der Dusche nicht richtig ab, weil „jemand“ das Auffangsieb weggenommen hat und jetzt verstopfen Haare und Gedöns das Abflussrohr? Gerade kein Pömpel/keine Saugglocke zur Hand? Dann kannst du mit der flachen Hand oder dem Fuß einen Unterdruck erzeugen. Achte darauf, dass der Abfluss komplett abgedeckt ist und beginne dann, die Hand oder den Fuß immer wieder zu lösen und wieder drauf zu pressen. Damit erzielst du den gleichen Effekt, wie mit einer Saugglocke: Es entsteht ein starker Sog, der den Dreck aus dem Rohr spült.

4. Duschdampf statt Bügeln

Also erstmal gilt die Regel: Kaufe dir keine Kleidung, die man Bügeln muss. Wenn du aber doch mal ein knitterfreies T-Shirt oder Kleidchen haben möchtest, dann nutze dafür den Duschdampf. Häng’ das Kleidungsstück auf einen Bügel an den Handtuchhaken. Während du möglichst heiß duschst, sorgt der Wasserdampf dafür, dass sich die Falten aushängen.

5. Vorbereitung ist alles

Du möchtest gerne selbst kochen, hast aber gemerkt, dass du nach einem langen Tag in der Uni eigentlich nur gerade genug Energie hast, Nudeln zu kochen und das Pestoglas aufzudrehen? Vorbereitung ist alles! Kauf’ dir deine Lieblingsgemüsesorten und schnippel alles zurecht, sodass es für mehrere Tage reicht. In der guten Tupperbox hält sich das Gemüse mehrere Tage frisch im Kühlschrank.

Für die Profis: Du kannst das Gemüse oder auch die (Süß-)Kartoffeln bereits mit Öl und Gewürzen marinieren. Wenn du dann nach Hause kommst, schmeißt du es in die Pfanne oder aufs Backblech und musst nichts mehr machen. Achte nur darauf, dass du Kartoffeln und Gemüse nicht im gleichen Behälter mischst, da sie unterschiedliche Garzeiten haben.

6. Brot einfrieren

Ja das geht! Vielleicht hast du nämlich schon festgestellt, dass du allein gar nicht so viel Brot isst und die Hälfte wegwirfst, weil sie trocken geworden ist. Teile das frisch gekaufte Brot in zwei oder sogar drei Portionen und friere ein, was du nicht brauchst.

image-8776
Foto: Stefanie Wollweber

7. Bett beziehen leicht gemacht

Der nächste Tipp ist wieder einfach: Wenn du die Bettwäsche zum Waschen abziehst und sie dabei auf links gedreht (Oberseite nach Innen) ist: Lass sie so! Damit machst du dir das Wiederaufziehen einfacher. Wenn du das nächste Mal dein Bett beziehen willst, dann greife von Innen in die Ecken deiner Bettwäsche. Packe dann mit dem Bettbezug auf deinen Händen die Ecken deiner Bettdecke und stülpe den Bettbezug über. Noch ein bisschen schütteln und die Knöpfe zu machen – et voilá: das Bett ist fertig.

8. T-Shirts retten

Du hast T-Shirts mit einem coolen Aufdruck? Achte darauf, dass du sie auf links gedreht in die Waschmaschine gibst. Durch die Reibung mit anderen Klamotten, insbesondere mit Knöpfen oder Reißverschlüssen, kann sonst der Aufdruck kaputtgehen. Ist das Motiv auf der Innenseite, kann das nicht passieren.

9. Chipsschale basteln

Du triffst dich mit deinen Freund*innen zum Chillen und öffnest eine Tüte Chips (ganz herkömmlich, indem du sie an der oberen schmalen Kante aufziehst). Nun muss die Chipstüte aber immer rumgehen, weil man sonst nicht reingreifen kann. Außerdem kann sie auf der schmalen Kante nicht stehen und fällt ständig um. Das muss nicht sein! Du kannst die Chipstüte selbst in eine Schale verwandeln und das gleich in zwei verschiedenen Varianten.

Variante A: Du machst sie ganz normal auf. Dann drückst du die unteren Ecken ein und krempelst die Tüte solange auf, bis die Chips am oberen Rand angekommen sind. Der untere Teil der Tüte ist nun so flach, dass du sie auf den Tisch stellen kannst.

Variante B: Du nimmst die ungeöffnete Tüte und machst in der Mitte ein kleines Loch mit einem Messer oder mit den Zähnen. Dann kannst du die Verpackungsfolie in einer Spirale aufdrehen, sodass du eine sehr große Öffnung erhältst. Alle können problemlos in die Schale greifen und du hast kein extra Geschirr zu spülen.

image-8777

10. Kräuterpflanzen am Leben halten

image-8778
https://pixabay.com/de/basilikum-kr%C3%A4uter-lebensmittel-932079/

Damit deine Basilikumpflanze besonders lange hält, müsstest du sie eigentlich umtopfen. Aber wenn du weder einen Topf, noch frische Erde zu Hause hast, dann hier eine Alternative: Die kleinen Kräutersträucher kommen in Plastiktöpfchen mit Löchern im Boden. Wenn du also oben Wasser reingießt, wird der Tisch, auf dem die Pflanze steht, dreckig. Nehme also eine Untertasse oder eine Müslischale und setze den Topf hinein. Dann fülle Wasser in die Schale, statt oben auf die Erde. Die Wurzeln bedienen sich selbst und ziehen das Wasser von unten auf. Dadurch verhinderst du auch, die Pflanze zu ertränken.

Ich hoffe, es war der eine oder andere Tipp dabei, der euch den Haushalt ein wenig einfacher macht. Viel Erfolg und Spaß im Studium und mit der ersten eigenen Wohnung!

Noch mehr Stories? Folge seitenwaelzer:

Amelie Haupt

Ahoi! Auf meinem Weg durch die Welt schreibe ich über das was mir so passiert oder mir in den Sinn kommt. Viel Spaß mit diesen weltbewegenden Erkenntnissen!

Stimmt die Chemie für das Chemiestudium?

Meine Freundin, die Kneipe

Kinokritik: Crimson Peak

Grid Autosport

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.