Kino & Serie / Kultur und Medien

Trashiger Spaß aus dem Meer – Review “Aquaman”

Überladen, chaotisch und extrem witzig. Dieses DC-Unterwasser-Spektakel überzeugt weder mit Logik noch mit Tiefsinn, sondern macht einfach nur verdammt viel Spaß. Hirn aus, Aquaman ab.

Daniel Rublack |

Heldenpicknick

Heldenpicknick: Der Rabe erwacht – Episode 2

Weiter geht es mit der aktuellen Staffel des Heldenpicknicks. Wie bereits erwähnt, handelt es sich dieses Mal um eine kürzeres […]

Heldenpicknick

Heldenpicknick: Nachtisch – Der Finger in den Trollzacken

Die erste Staffel unseres fiktionalen Pen-&-Paper-Hörspiel-Podcasts ist abgeschlossen und wir arbeiten schon fleißig an Staffel 2. Bis dahin haben wir […]

Michael Cremann, Robin Thier |

Kino & Serie / Spontan Spontan

SPONTAN SPONTAN #34 – Das beste Sci-Fi-Universum

In dieser Folge diskutieren Michi, Patrick, Vicky, Tamara und Moritz über das potenziell beste Science-Fiction-Universum aus Filmen, Romanen und Spielen. […]

Abi - und dann? / Meinung

Erasmus in Istanbul – Ein Semester zwischen den Kontinenten

Erasmus in Istanbul: Ist das nicht gefährlich? Ein Erfahrungsbericht über ein aufregendes Auslandssemester in der Türkei.

Amelie Haupt |

Abi - und dann? / Bildung und Karriere

Als Au-Pair in Madrid

Du willst ein Auslandsjahr machen? Vielleicht ist ein Au-Pair Job die richtige Wahl für dich? Lerne Land und Leute kennen während du bei einer Familie lebst

Amelie Haupt |

Kultur und Medien / Reportage

Nostalgie, Nostalgie (und ein bisschen Hunger)

Nach Hause kommen. So fühlt es sich für mich an ein slowakisches Wort zu hören, dass ich seit vier Jahren nicht mehr gehört habe. “Kofola” ist eigentlich nur der Markenname für die landeseigene Version von Coca Cola. Viel süßer und mit einem seltsamen Eigengeschmack als hätte man die Coladrops von Aldi in Zuckerwasser aufgelöst. Im Kommunismus hatte man eben nichts anderes. Bis heute steht das 0,5 Kofolaglas, dass meine Gastschwester Martina für mich geklaut hatte in meinem Regal. Es hat sie nichts gekostet und ist dennoch ein wertvoller Bestandteil meiner Erinnerungen.

Amelie Haupt |

Kultur und Medien / Studium

Tipps für die Wintersemesterferien

Draußen regnet es, der Himmel ist mausblau, also grau, und die Temperaturen bewegen sich um die 10°C. Richtig, ich spreche vom Winter, bzw. der Zeit zwischen Ende Dezember und Ende März, die man hier landläufig so nennt. Von einem richtigen Winter mit Schnee und allem was dazugehört kann aber grade hier in Norddeutschland selten die Rede sein. Studenten haben aber genau in dieser Zeit Semesterferien, von Anfang Februar bis Ende März. Und wenn man nicht grade eine Hausarbeit schreiben muss, hat man viel Zeit. Diese Zeit kann man aber leider nicht im Zweifel im Freibad verbringen, wie im Sommer, deshalb kommen hier einige Anregungen für die Wintersemesterferien:

June Fontaine |

Reportage

Erstens es kommt immer anders. Zweitens als man denkt.

Ich hoffe, dass der wettbewerbsorientierte Kapitalismus siegen wird und die Deutsche Bahn endlich Insolvenz ankündigt. Keine Auskünfte, falsche Auskünfte und schon gar keine Verantwortung übernehmen wollen. Vielleicht schaffe ich es ja mit diesem Artikel die Abneigung gegen dieses schlecht organisierte Monopolunternehmen zu schüren. Ich sollte mir schon mal Anteile an einem der Fernbusunternehmen kaufen. Grund meiner Tirade ist, dass heute mittag um 13:10 Uhr ein Flugzeug nach Wien flog und mein Fensterplatz A22 war leider leer.

Amelie Haupt |

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.