Robin Thier

Buchkritik / Kultur und Medien

Buchtipp: Jane Eyre – ein aktueller Klassiker

Der Roman „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë ist vielleicht nicht die allerneueste Leseempfehlung, aber meiner Meinung nach, eine von den […]

June Fontaine |
Robin Thier

Buchkritik / Kultur und Medien

All those paper people – Die Romane von John Green

“All those paper people living in their paper houses, burning the future to stay warm.“ [„Und all die Plastikfiguren, die in den Plastikhäusern wohnen und ihre Zukunft verbrennen, damit ihnen warm bleibt.“]

Dies ist einer von vielen Sprüchen, die Margo Roth Spiegelman dem Hauptcharakter des Romans „Paper Towns“ (Im deutschen „Margos Spuren“), aber auch uns, den Lesern, mit auf den Weg gibt. Margos Spuren. Den Titel haben viele sicherlich in letzter Zeit schon so einige Male gehört, vor allem, da auch der Film derzeit in den Kinos läuft. Aber worum geht es in dem Buch eigentlich? Und warum ist es so gut? Wer ist John Green und warum werden seine Bücher sogar in der Schule gelesen?

Ronja Thier |
Moritz Janowsky

Bildung und Karriere

Buchtipp für (Hobby-) Historiker #1: Historische Romane

Als Geschichtsstudent gehört das Lesen von historischen Romanen quasi zum Standard. Niemand spricht öffentlich darüber, denn ein Roman ist ja in keinem Fall “wissenschaftlich” und ist außerdem nicht in der bevorzugten Uni-Bibliothek zu finden, aber das Interesse an historischen Ereignissen und vergangenen Epochen ist nun Mal da. Selbiges verpackt als spannender Handlungsstrang, also Abseits von dröger Forschungsliteratur, bei der man jeden Satz zweimal lesen muss, bietet selbst dem versierten Historiker willkommene Abwechslung. Mit den Kollegen wird aber selbstverständlich nicht darüber gesprochen, denn eine „Zitierfähigkeit“ ist natürlich nicht gegeben. Doch auch für diejenigen, die sich nicht als Historiker bezeichnen möchten, sind historische Romane nur zu empfehlen. Denn auch wenn es besagte Historiker oft leugnen: Man kann durchaus etwas über historische Ereignisse lernen, was über den Wikipedia-Standard hinausgeht.

Moritz Janowsky |
Robin Thier

Buchkritik / Kultur und Medien

Buch-Tipp: Shades of Grey

Humor, eine fantastische Welt, eine Geschichte mit Herz, sowie eine Prise Skurrilität – aus diesen Zutaten besteht das Buch, das ich euch hier nun vorstellen möchte. Der Roman „Shades of Grey“, der 2009 erschien und in Deutschland den schlichten Titel „Grau“ aufgedrückt bekam, hat in letzter Zeit ziemlich unter der Popularität eines Buches gelitten, das einen recht ähnlichen Titel hat. Doch ich kann versprechen: Dieses Buch ist nicht nur besser, sondern es ist zugleich ein familientauglicheres Geburtstagsgeschenk.

Robin Thier |
Robin Thier

Kultur und Medien

Weihnachtsverlosung 2014

Frohe Weihnachten! Heute ziehen wir die Bescherung vor und möchten euch ein paar Geschenke machen. Dafür haben wir uns diese Verlosung ausgedacht, bei der ihr tolle Preise bekommen könnt – das Einzige, was ihr dafür tun müsst, ist in einem Kommentar zu schreiben, welche der Gegenstände ihr gerne hättet, damit kommt ihr automatisch in die Lostrommel. Wichtig: Gebt bitte eine gültige Mailadresse an, damit wir euch informieren können, wenn ihr gewonnen habt.

Robin Thier |
Bernd Thier

Gesellschaft und Lifestyle

6 Tipps für einen kalten, ungemütlichen Dezembertag

Weil es im Moment zu kalt ist um viel Zeit draußen zu verbringen und der Deutsche Wetterdienst uns etwas von Schnee und Regen erzählt hat, dachten wir uns, wir bleiben heute zu Haus und schreiben für euch 6 Tipps, was ihr an so einem Tag endlich einmal wieder machen könnt, wenn die Tage länger und die Stimmungen bedrückter werden.

Robin Thier |
Robin Thier

Bildung und Karriere

Sind wir Deutschbuch, oda was?

Richtig gelesen, ein Artikel von seitenwaelzer.de hat es in ein Schulbuch geschafft. Genauer gesagt, in das Deutschbuch „deutsch.kompetent“ für die achte Klasse des Gymnasiums. Wir freuen uns natürlich und möchten hier die ganze Geschichte erzählen, wie es dazu kam.

Robin Thier |
Cover: One of Our Thursdays is Missing | Hodder & Stoughton

Buchkritik / Gesellschaft und Lifestyle

“Der Trick ist, den Lesern zu geben, was sie wollen, ohne, dass sie es erwartet hätten.” Ein Interview mit Jasper Fforde

Anlässlich des deutschen Verkaufsstartes des Romans „Wo ist Thursday Next?“ von Jasper Fforde, der am 1.August erscheint, möchten wir einen Blick auf den Mann hinter den genialen Geschichten werfen. In einem exklusiven Kurzinterview äußert sich der walisische Autor persönlich zu seinen Werken.

Robin Thier |
Annie Spratt | Unsplash

Buchkritik / Kultur und Medien

Charles Dickens: Die innere Waise

Heute ist der zweihundertste Geburtstag von einem der größten englischen Schriftsteller: Charles Dickens. Herzlichen Glückwunsch. Hier möchten wir euch einen […]

Robin Thier |

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.