Beiträge von Sandra Hein

Sandra Hein

Liebt und lebt ihr Studium der Kunstgeschichte und Klassischen Archäologie samt all seinen Klischees. Dazu gehört selbstverständlich Frida Kahlo und Vincent van Gogh als seine besten Freunde zu betrachten und sich in Pompeji ohne Stadtplan problemlos zurechtzufinden ;) Als kleiner Bücherdrache ernährt sie sich hauptsächlich von Abenteuern aus den Jules-Verne-Romanen oder alten schwarz-Weiß-Krimis und möchte als neue olympischen Sportart einen Besuchs-Marathon durch alle europäischen Museen vorschlagen. Sollte der Traumjob Kuratorin nicht in Erfüllung gehen, sieht sie sich als Geist in einem schottischen Castle. Freund*innen munkeln, dass sie wahrscheinlich mehr schwarzen Ostfriesentee als Blut im Körper besitzt…

Sandra Hein

Kultur und Medien / Rezension

Tatsächlich gelesen: The Wonderful Wizard of Oz (L. Frank Baum)

„Der Zauberer von Oz“ gilt als Klassiker unter den amerikanischen Kinderbüchern und ist als modernes Märchen dennoch auch für Erwachsene ebenso lesenswert.

Sandra Hein |
Ylanite Koppens | Pexels

Kultur und Medien / Rezension

Tatsächlich gelesen: A Christmas Carol (Charles Dickens)

Es lohnt sich, die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens im Original zu lesen.

Sandra Hein |
Damiano Baschiera | Unsplash

Kino & Serie / Kultur und Medien

Das Böse in jedem von uns (?) – Review „A Haunting in Venice“

Der neue Kinofilm mit Kenneth Branagh in der Rolle des weltberühmten Ermittlers Hercule Poirot überrascht selbst eingefleischte Agatha Christie-Fans.

Sandra Hein |
Spencer Davis | Unsplash

Kultur und Medien / Rezension

Tatsächlich gelesen: Quo vadis (Henryk Sienkiewicz)

Den aufmerksamen Leser*innen wird nicht entgehen, dass diese Ausgabe von „Tatsächlich gelesen“ nicht von Dominik verfasst wurde: Ab diesem Artikel tritt Sandra dem Ressort bei. Demnächst werden beide abwechselnd berühmt-berüchtigte Romane und Klassiker aus aller Welt zu rezensieren.

Sandra Hein |
Calin Stan / Unsplash

Abi - und dann? / Studium

Ein-mal-eins der Archäologie. Der Versuch eines Überblicks über das Fach und seine Spezialgebiete

Tut uns leid, aber dieser Inhalt kann nur mit ausreichender Berechtigung angezeigt werden.
Sandra Hein |
Apoll und Daphne, Statuen von BerniniSandra Hein

Abi - und dann? / Bildung und Karriere

Das Studium der Klassischen Archäologie – Eulen nach Athen tragen?

Klassische Archäologie leitet sich ab vom Griechischen ἀρχαῖος („alt“) und λόγος („Lehre“), bezeichnet also die Lehre von den Altertümern. Man lernt geographisch den Raum Griechenland, Kleinasien, Italien und die römischen Provinzen zwischen der mykenischen Zeit (ca. 1500 v. Chr.) bis in die Spätantike (5. Jahrhundert n. Chr.) kennen.

Sandra Hein |

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.