Kategorie: Gesellschaft und Lifestyle

Gesellschaft und Lifestyle / Kultur und Medien

Allerhand Löffelgeschichte(n)

In letzter Zeit haben eine ganze Menge Promis den Löffel abgegeben. Nein, ich spreche hier nicht von all den Schauspielern und Musikern, die 2016 verstarben, sondern von Löffeln im wahrsten Sinne des Wortes.

Robin Thier |

Gesellschaft und Lifestyle / Kultur und Medien

Chef-Gespräche

Chef hat immer Recht! Hier die kommunikativen Glanzperlen meines Chefs, die mich in den letzten Wochen meines Praktikums frustiert und erheitert haben.

Gastbeitrag |

Ernährung / Kultur und Medien

Let’s Print – unser erstes Magazin

Wir bei seitenwaelzer haben einen Traum – den Traum, neben unserem Online-Angebot auch einmal ein Printmagazin zu produzieren: Wir blicken über den Tellerrand.

Robin Thier |

Ernährung

Eine Teeempfehlung: Der Lemon Cake-Tee von Teekanne

Letztens stieg mir in der Mittagspause ein wunderbarer Duft nach Zitronenkuchen in die Nase – von Nostalgie und Kindergeburtstagen.

June Fontaine |

Gesellschaft und Lifestyle / Studium

Steuern sparen für Studenten

Ein Studium geht ganz schön ins Geld. Viele Studienkosten können sich Studenten aber vom Staat zurückholen. So geht’s.

Gastbeitrag |
Brexit

Gesellschaft und Lifestyle

Der Brexit – Das nicht mehr so vereinigte Königreich ist draußen

In der Nacht auf Freitag war das Ergebnis amtlich: Die Briten haben sich mit einer knappen Mehrheit für den Austritt aus der EU entschieden. Eine Zusammenfassung.

Nelly Langelüddecke |

Gesellschaft und Lifestyle / Kultur und Medien

Ein schlechter Scherz? Marokko verbietet öffentliches Zeitungslesen

Ihr findet auf einer Parkbank eine Zeitung. Dürft ihr diese Zeitung lesen? Natürlich, aber in Marokko könnte sich das nun ändern.

Robin Thier |
rudirockt

Ernährung / Kultur und Medien

rudirockt – Ein Erfahrungsbericht

Ein Event, knapp 2000 Teilnehmer. Vielleicht eine Party? Eine Erstiveranstaltung? Oder doch ein Jahrmarkt?

Lukas Schuster |

Gesellschaft und Lifestyle / Meinung

Von Konfrontation und guten Taten

Etwa 1000 Neonazis wurden am 4. Juni 2016 erwartet, die zum selbsternannten „Tag der deutschen Zukunft“ ihr Gedankengut durch Dortmund tragen wollten. Eine linksorientierte Gegendemo war mehr als doppelt so groß.

Melina Ritterbach |

Wir benutzen Cookies, mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Hier gibt's weitere Infos.